Wie viel Mikroplastik nehmen wir pro Woche zu uns?

Mikroplastik in Nahrung

Pro Woche nehmen wir unbewusst die Menge an Plastik in unserem Körper auf, die dem Gewicht einer Kreditkarte entspricht (5 Gramm). Dies geschieht über die Atemluft, das Trinkwasser und unserer Nahrung. Von Region zu Region kann dieser Wert natürlich schwanken. Inwieweit die Aufnahme von Mikroplastik schädlich für die Gesundheit ist, wird derzeit noch erforscht. Das in Mikroplastik diverse Chemikalien enthalten sein können, ist jedoch bekannt. Die Studie der University of Newcastle zeigt wie weit die Kontamination der Umwelt durch Plastik bereits vorgedrungen ist. Dem Vorsorgeprinzip folgend muss daher dringend gehandelt werden und Plastik sollte nicht mehr in die Umwelt gelangen. Weniger Plastik haben Menschen dann zu sich genommen, wenn sie Trinkwasser aus der Leitung und Nahrung, die nicht in Plastik verpackt war, zu sich genommen haben.

Quelle: https://www.wwf.de/themen-projekte/meere-kuesten/plastik/plastik-umgibt-uns-auch-in-unserer-nahrung-wasser-und-luft/
Bildquelle: https://taz.de/Verbot-von-Kunststoffpartikelchen/!5260443/

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.