Wasserkraft in Deutschland

Wasserkraft in Deutschland

Schon vor Jahrhunderten haben die Menschen Wasserkraft genutzt um zum Beispiel Korn zu mahlen oder Holz zu sägen. Auch heute ist Wasserkraft beliebt um Energie zu erzeugen. In den meisten Fällen geschieht das indem Wasser durch Turbinen läuft und diese sich dadurch drehen. Damit das klappt ist ein Höhenunterschied notwendig. In Deutschland liegt der Anteil der Stromerzeugung mittels Wasserkraft schon seit Jahrzehnten bei etwa 4 Prozent. Das liegt daran, dass das natürliche Gefälle in Deutschland schon weitgehend ausgereizt wurde, um Energie zu gewinnen. Es wäre zwar möglich Flüsse zu stauen und neue Stauseen zu schaffen, dies wird aus anderen Umweltaspekten, wie Flächenverbrauch, Methanfreisetzung und letzlich weil es unwirtschaftlich ist nicht gemacht. Daher muss Deutschland auf andere erneuerbare Energieträger setzen, um die hundertprozentige Stromversorgung mit erneuerbaren Energien voranzutreiben.

Quelle: https://strom-report.de/strom/

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.