Windkraftausbau gerät in Deutschland ins Stocken

Windenergie Ausbaustopp

Der deutschen Windbranche droht das aus. Während bis 2018 jedes Jahr mehr Anlagen ans Netz gegangen sind, sind die Zahlen nun Rückgängig. Während hierzulande im Jahr 2017 noch 1.792 Windräder gebaut worden, waren es 2020 bis Juli erst 276. Das geht zu Lasten der deutschen Windindustrie. Jedes Jahr werden hier Arbeitsplätze gekürzt. Waren 2016 noch 160.000 Menschen in diesem Sektor beschäftigt, sind es heute noch 135.000. Die Energiewende gerät unter anderem durch umstrittene Abstandsregeln und von Jahr zu Jahr erhöhtem bürokratischen Aufwand ins Stocken. Und das obwohl sie die Grundlage für eine nachhaltige Ökonomie ist.

Quelle: https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/windenergie-krise-ausbau-sinkt-um-80-prozent-a-1290933.html
Bildquelle: https://img.welt.de/img/regionales/hamburg/mobile160458840/2132503077-ci102l-w1024/Windenergie.jpg

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.