Warum Altglas richtig sortieren wichtig ist

In Deutschland gibt es rund 300.000 Sammelcontainer für Altglas. In der Regel wird in die Farben Weiß, Braun und Grün sortiert. Alles was Verbraucher*Innen hier einwerfen, wird in speziellen Aufbereitungsanlagen gefiltert und von Störstoffen befreit. Dabei gilt, je besser die Verbraucher*Innen das Altglas nach Farben trennen, desto höher ist die Qualität des Recyclingmaterials. Eine grüne Flasche reicht schon aus, um 500 Kilogramm Weißglas zu verfärben. Zwar wird in den Aufbereitungsanlagen auch grünes und braunes Glas aus dem weißen Stoffstrom aussortiert, aber das geht nur in einem gewissen Maße. Viele Verbraucher*Innen glauben Altglas nach Farben zu trennen sei umsonst. Denn alle drei Container werden vom selben Sammelfahrzeug abgeholt. Für Viele sieht das dann so aus, als ob alle Farben im selben Container landen. Allerdings haben die Sammelfahrzeuge im Inneren drei getrennte Kammern. Ebenso wichtig für die Trennung ist, dass kein Keramik oder Steingut in den Containern landet. Auch Spiegel oder Fensterscheiben gehören nicht in die Altglascontainer. Diese sind je nach Größe im Restmüll, Spermüll oder auf dem Wertstoffhof zu entsorgen.

Bildquelle: https://www.abfallwelt.de/fileadmin/Abfallwelt/Bilder/Entsorgungssstellen/Wertstoffcontainer/Glascontainer/glascontainer_by_harald_heinritz_abfallbild.jpg
Quelle: https://www.schoenmackers.de/altglas-trennen-nach-farben-ist-wichtig/

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.