Rückgabequote Batterien

Rückgabequote Batterien

Immer mehr Geräte benötigen Batterien als Energiespender. In Deutschland ist allein der Verbrauch an Gerätebatterien auf rund 52.000 Tonnen im Jahr 2018 angestiegen, ein Steigerung um 40% seit 2009. Damit ausgediente Akkus und Batterien nicht achtlos in der Mülltonne landen, ist der Handel zur kostenlosen Rücknahme verpflichtet. Eine Entsorgung in den Restmüll oder den gelben Sack hingegen ist verboten. Obwohl eine Rückgabe für die Käufer*Innen verpflichtend ist liegt die tatsächliche Rückgabequote bei gerade einmal 48 Prozent. Ursache hierfür ist Unachtsamkeit und die geringe Aufklärung. Umso wichtiger ist hier einer Veränderung. In den Batterien befinden sich teils hochgiftige Stoffe die den Recyclingprozess von Stoffen im gelben Sack oder Restmüll bei falscher Entsorgung erschweren. Auch sind in Batterien besonders wertvolle und seltene Stoffe, die das Recycling attraktiver machen. Ihr könnt in jedem Geschäft in denen ihr Batterien kauft diese auch wieder zurückgeben. Dazu ist das Geschäft verpflichtet. Wenn ihr nicht genau wisst wo ihr die Batterien abgeben sollt, dann fragt bei der Person an der Kasse nach.

Quelle: https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/umwelt-haushalt/abfall/nach-gebrauch-zurueck-rueckgabepflicht-fuer-batterien-und-akkus-10411

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.