Lebensmittelverschwendung in Deutschland

Lebensmittelverschwendung Deutschland

Jährlich landen in Deutschland pro Person 75 Kilogramm an Lebensmitteln im Abfall. Das sind auf die Bevölkerung hochgerechnet 571 Kilogramm pro Sekunde. Laut Forscher*Innen der Uni Stuttgart könnten 40 Prozent des Lebensmittelabfalls vermieden werden. Der Hauptgrund für Lebensmittelabfall ist schlicht, dass zu viel eingekauft wird. Des Weiteren ist es wichtig Lebensmittel richtig zu lagern. So gehört Gemüse zum Beispiel in die Schubladen nach ganz unten. In dem Fach darüber sollten Fleischprodukte gelagert werden. Darüber kommen Milchprodukte und im obersten Fach geöffnete Konserven oder Marmelade. Ein weiteres Problem ist das Mindeshaltbarkeitsdatum. Viele Verbraucher*Innen denken, dass mit dem Ablauf das Essen direkt schlecht geworden ist. In dem Fall lohnt es sich die Produkte durch riechen und gucken und dann eventuell durch schmecken noch einmal zu probieren, bevor sie weggeschmissen werden.
Quelle: Instagramaccount:

@umwelthilfe

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.