Wegwerfwahn Kleidung

Kleidung wird weggeschmissen

Wir Deutschen kaufen immer mehr Kleidung und tragen diese gleichzeitig immer kürzer. Wir leben im Fast-Fashion Zeitalter und die Modetrends wechseln sich immer schneller ab. Große Modeketten, wie Zara oder H&M haben mittlerweile schon 24 Kollektionen im Jahr. Im Durchschnitt besitzt eine Person hierzulande 95 Kleidungsstücke, ausgenommen Unterwäsche und Socken. Dabei werden 19 Prozent der Klamotten fast nie und weitere 20 Prozent selten, also etwa alle 3 Monate, getragen. Damit Platz im Kleiderschrank ist wird regelmäßig aussortiert und weggeworfen. Pro Person sind es 4.7 Kilogramm Altkleider im Jahr die entsorgt werden. Die Modeindustrie ist für 20 Prozent des weltweiten Wasserverbrauchs und rund zehn Prozent der CO2 Emissionen verantwortlich. Durch Second-Hand-Kauf oder allgemein weniger und bewussterem Konsum kann man dem selbst entgegenwirken.

Quelle: Wegwerfware Kleidung | Greenpeace

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.