Immer weniger Rochen und Haie

Schwund von Haien und Rochen

Die Zahl der ozeanischen Haie und Rochen ist seit 1970 weltweit um rund 70 Prozent zurückgegangen, wie Schätzungen nun ergeben haben. Durch diesen drastischen Schwund sind heute mehr als drei Viertel dieser Meeresräuber gefährdet, viele Spezies sogar vom Aussterben bedroht. Die Hauptursache für den Rückgang sei eine 18-fache Zunahme des relativen Befischungsdrucks. Auch Haie und Rochen landen immer wieder in den Fangnetzen der Fischer. Außerdem verlieren Haie durch Überfischung ihre Nahrungsgrundlage.

Quelle: https://www.scinexx.de/news/biowissen/70-prozent-weniger-haie-und-rochen-in-den-ozeanen/
Bildquelle: https://www.fotocommunity.de/photo/gegenverkehr-er-gleitet-auf-mich-zu-tobila/41879372

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.