Es gibt wieder mehr Störche in Deutschland

Störche

Es gibt immer mehr Weißstörche in Deutschland. Was vor zwei Jahrzehnten noch selten war, ist jetzt wieder häufig zu bemerken. Ein Klappern über uns, große Nester auf alten Schornsteinen und schwarz-weiße Gestalten, die durch die Wiesen staksen. Die Zahl ist alleine im letzten Jahrzehnt um 63 Prozent von 4.600 Brutpaaren auf 7.500 Brutpaare angestiegen. Durch den Klimawandel ist es häufig schon im Süden Spaniens warm genug für die Störche. So müssen diese nicht über die Meeresenge von Gibraltar fliegen und überwintern in Südeuropa. Dort gibt es auf Deponien und Reisfeldern genug Nahrung für die Zugvögel. Dadurch, dass die Störche nicht mehr den langen Weg nach Afrika fliegen, überleben viel mehr die strapaziöse Reise. Daher können auch wir uns in Deutschland über mehr Störche freuen.

Quelle: https://www.br.de/rote-liste/storch-stoerche-voegel-bayern-104.html

 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.