Einwegplastikpaletten beim Blumenkauf

Blumenkauf Plastikverzicht

Durch den Frühlingsbeginn werden in den Pflanzenmärkten wieder vermehrt Pflanzen für das Zimmer, den Garten oder den Balkon gekauft. Doch viele der Pflanzen stehen im Markt in Einweg-Paletten, welche nach dem Verkauf der Pflanzen nicht mehr wiederverwendet werden. Alleine zwischen März und Mai fallen 39 Millionen Einweg-Plastikpaletten an, die aneinandergereiht eine Strecke von 20.500 Kilometern bilden würden – das entspricht einer halben Weltrumrundung. Der Grund warum beispielsweise OBI und IKEA auf Einweg-Paletten setzen ist der Preis. Diese sind viel günstiger in der Beschaffung als Mehrweg-Paletten.

Quelle: Instagramaccount: @umwelthilfe

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.