Pariser Klimaziele werden von vielen Staaten nicht erfüllt

Pariser Klimaziele verfehlt

Das Übereinkommen von Paris ist die erste umfassende und rechtsverbindliche weltweite Klimaschutzvereinbarung und wurde im Dezember 2015 auf der Pariser Klimakonferenz geschlossen. Die Erderwärmung soll deutlich unter der 2 Grad Celsius Grenze gestoppt werden und es sollen Maßnahmen umgesetzt werden, welche eine Begrenzung der Erderwärmung bei 1.5 Grad Celsius ermöglichen. Dazu verpflichteten sich alle 191 Teilnehmerstaaten. Um den aktuellen Kurs bewerten zu können, sollen die Klimaziele der einzelnen Nationen alle fünf Jahre überprüft und gegebenenfalls nachkorrigiert werden. Bislang haben aber nur 113 Staaten ihren Fortschritt überprüft und ggf. korrigiert. Seit 2015 sind die weltweiten CO2-Emissionen sogar um fast vier Prozent gestiegen.


Quelle: https://ec.europa.eu/clima/policies/international/negotiations/paris_de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.