Viele Meeresschildkröten haben Plastik im Magen

Meeresschildkröten Plastik

Laut einer australischen Studie der University of Queensland haben mehr als 50 Prozent aller Meeresschildkröten weltweit Plastikteilchen in ihrem Magen. Eigentlich kaum verwunderlich, wenn weltweit pro Jahr bis zu 12.7 Millionen Tonnen Plastikmüll in den Meeren landen. Aber die Zahl ist dennoch erschreckend. Jede Minute landet ein Müllwagen Plastikmüll im Meer. Die Schildkröten verwechseln Plastik mit Nahrung. In ihrem Magen kann das Plastik allerdings nicht abgebaut werden. Das heißt im Umkehrschluss, dass die Schildkröten verhungern obwohl sie keinen Appetit haben, da der Magen voll ist.

Quelle: https://www.uq.edu.au/news/article/2015/09/world’s-turtles-face-plastic-deluge-danger
Bildquelle: https://www.welt.de/vermischtes/article169010151/Die-Rueckkehr-der-Meeresschildkroeten.html

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.