Schmetterlingsartensterben in den Niederlanden

Das die Zahl der Insekten in den letzten Jahren zurückgegangen ist, ist bekannt. Aber diese Fakten zeigen noch einmal wie ernst die Lage ist. Die Anzahl an Schmetterlingen in den Niederlanden ist in den letzten Jahrzehnten um 84 Prozent zurückgegangen. 15 der 71 einst in den Niederlanden vorkommenden Schmetterlingsarten sind bereits ausgestorben. Darunter der Ameisenbläuling und der große Eisvogel. Die Hauptursache ist, dass der prozentuale Anteil an Wiesenflächen von 40 Prozent auf 3 Prozent gesunken ist. In Deutschland ist die Lage nicht viel besser. Hier sind von etwa 3.500 Arten über 60 ausgestorben und 500 vom Aussterben bedroht.

Quelle: https://www.oekotest.de/freizeit-technik/Schmetterlingssterben-in-Europa–so-schlimm-ist-der-Schwund-wirklich-_600896_1.html

 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.