Milliarden Menschen sind von dem Trinkwasser aus dem Himalaya abhängig

Trinkwasser Himalaya Gletscher

70 Prozent des weltweiten Süßwassers ist als Schnee beziehungsweise Eis in den Gletschern der Erde gespeichert und dient einem Drittel der gesamten Weltbevölkerung als Wasserversorgung. Gebirge sind aufgrund des hohen Niederschlags für die Wassergewinnung enorm wichtig, was auf ihre Höhe zurückzuführen ist. Ebenfalls ist die Wasserspeicherung, besonders in den Wintermonaten, ein essentieller Faktor. Die grossen Wassermassen, die durch den ganzjährigen Schneefall in den Gletschern gespeichert werden, sorgen dafür, dass in trockeneren Monaten genügend Wasser in den Flüssen und Seen zur Verfügung steht. Je höher die Bevölkerungsdichte und je trockener die Region, umso wertvoller sind die Wasserressourcen der Gletscher.
Doch der Klimawandel gefährdet die Trinkwasserversorgung für Milliarden von Menschen. Durch die Erderwärmung schmelzen die Gletscher und auf Dauer werden die Flüsse nicht mehr mit genügend Wasser versorgt. Die Folge werden über kurz oder lang Dürre und Trinkwasserknappheit in den Regionen der Gletscherflüsse sein.

Quelle: https://gletscherg2h.wordpress.com/gletscheralswasserversorgung/

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.