Zahl der Hitzetode steigt durch Klimawandel

Hitzewelle bringt tote mit sich

Die Zahl der Hitzetoten ist in den letzten Jahrzehnten kontinuierlich gestiegen. Insbesondere ältere Menschen sind von den Auswirkungen extrem heißer Sommer betroffen. Alleine in Deutschland gab es im Jahr 2018 rund 20.200 hitzebedingte Todesfälle bei den über 65-Jährigen. Nur in China und Indien gab es mehr Todesfälle dieser Art. Durch den Klimawandel werden extrem heiße Sommertage immer normaler. Die Zahl der außergewöhnlich heißen Tage, mit einer deutschlandweiten Durchschnittstemperatur von über 30 Grad Celsius ist von 2 Tagen in den 1950er Jahren auf 11 Tage im Jahr 2020 angestiegen. Allein 37 Prozent aller Hitzetode sind auf den Klimawandel zurückzuführen – tendenz steigend.

Quelle: Instagramaccount: @quarks.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.