Flüsse in China auf Höchststand

In China gibt es seit Anfang Juli heftige Regenfälle. An vielen Orten gibt es Erdrutsche und Überschwemmungen. 212 Flüsse überschritten bis jetzt die Alarmierungsstufe. Davon sind 19 auf einem historischen Höchststand. Zehntausende Menschen mussten bereits ihre Häuser verlassen. Diese Extremwetterereignisse wird es in Zukunft vermehrt geben. Nach einer langen Dürreperiode kommen heftige Niederschläge. Die Böden können diese Wassermengen noch nicht aufnehmen, da sie durch die Dürre zu trocken sind. Die Folge ist, dass kaum etwas ins Grundwasser gelangt und die Flüsse dafür umso mehr Wasser führen. Diese Problematik gibt es nicht nur in China. Auch in Deutschland gab es in den letzten Jahren vermehrt heftige Überschwemmungen.

Quelle: https://www.tagesschau.de/ausland/china-ueberschwemmungen-109.html

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.