Fast Fashion in Deutschland

Im Durchschnitt besitzt eine Person in Deutschland 95 Kleidungsstücke. Davon werden circa 20 % so gut wie nie getragen. Die Lebensdauer von Kleidungsstücken wird durch die immer schneller wechselnden Trends immer kürzer. So geben 55 % der Deutschen an nach spätestens 3 Jahren ihre gekauften Klamotten zu entsorgen. Geprägt ist dieser Trend von dem Begriff Fast Fahion. Das trendigste Outfit wird immer kürzer durch ein Neues ersetzt. Im Jahr kauft eine Person in Deutschland 60 neue Klamotten ein. Second-Hand-Angebote kommen für die meisten Menschen immer noch nicht in Frage.

Quelle: Instagramaccount: @greenpeace.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.