Tote durch Luftverschmutzung in Europa

Mehr als 400.000 Menschen in der EU sterben jährlich vorzeitig an den Folgen von Luftverschmutzung. Zu diesem Ergebnis kommt ein Bericht der Europäischen Umweltagentur (EEA), der in Kopenhagen veröffentlicht wurde. An zweiter Stelle stehe die Lärmbelastung, die zu 12.000 vorzeitigen Todesfällen führe, heißt es in dem Bericht weiter. Auch Auswirkungen des Klimawandels hätten zunehmend ihren Anteil, Hitzewellen und Überschwemmungen zum Beispiel. Menschen in städtischen Umgebungen seien laut EEA von den Folgen des Klimawandels besonders betroffen. Ursachen für die Luftverschmutzung sind vorallem Abgase aus Industrie und Verkehr. Aber auch die Landwirtschaft trägt einen Teil der Emissionen, beispielsweise durch die Ernte, bei.

Quelle: https://www.tagesschau.de/ausland/eureport-umweltverschmutzung-101.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.