Energieverbrauch durch Klimaanlagen

Weltweit wird immer mehr Energie für Klimaanlagen und Raumkühlung verbraucht. 2019 lag der Anteil am gesamten Stromverbrauch bei 8.5 Prozent. Gründe für den Anstieg sind zum einen, dass sich immer mehr Menschen eine Klimaanlage leisten können und zum anderen, dass die Hitzeperioden durch den Klimawandel immer heißer und länger sind. Ohne eine Klimaanlage ist es in manchen Teilen der Welt dann kaum aushaltbar. Ein weiterer Grund warum auch in Deutschland der Stromverbrauch durch Klimaanlagen und Raumlüftung steigt, ist das falsche Lüftverhalten. Während die Klimaanlage versucht den Raum kühl zu halten, lassen viele Menschen die Fenster auf und damit warme Luft in den Raum. So kann die Klimaanlage nicht auf die eingestellte Temperatur herunterregeln und verbraucht noch mehr Energie.

Quelle: Carrier, IEA (2019)

 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.