Altkleidersammlung überschwemmt Drittstaaten

Altkleidersammlung

Pro Person und Jahr landen in Deutschland 16 Kleidungsstücke im Altkleidercontainer. Das sind 1.1 Millionen Tonnen an Textilien. Doch nur ein Bruchteil landet auch bei Bedürftigen oder im Secondhand-Laden. Das hat zwei Hauptursachen. Die Hälfte aller Textilien, die im Container landen, ist so kaputt, dass sie an Recyclingfirmen gehen oder verbrannt werden. Außerdem landen 40 Prozent als Weiterverkaufsware in Osteuropa oder Afrika. Der dortige Markt wird von den Massen an Textilien überflutet. So haben Verkäufer*Innen vor Ort kaum die Möglichkeit eigene Produkte zu verkaufen und die eigene Wirtschaft anzukurbeln. Am besten ihr gebt eure noch tragbaren Klamotten direkt an Secondhand-Läden ab, vertauscht diese oder verkauft diese auf Flohmärkten.

Quelle: Instagramaccount: @greenpeace.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.