Wüsten breiten sich immer mehr aus

Weltweite Desertifikation nimmt zu

Urlaubsregionen im Mittelmeerraum wie Kreta, Südspanien oder Marokko haben mit einem Problem zu kämpfen. Die blühende Natur verwandelt sich zunehmend in karges Wüstengebiet. Pro Jahr wandeln sich weltweit mehr als 50.000 Quadratkilometer fruchtbares Land in Wüste um. Das sind 23 Hektar pro Minute. Doch was sind die Ursachen der Wüstenbildung? Durch landwirtschaftliche Nutzung wird Boden aufgelockert. Dieser kann dadurch erodieren. Auch intensive Viehhaltung kann dazu führen. Wenn zu viel der schützenden Pflanzenschicht abgefressen wird kann kaum noch was nachwachsen und es kann zu Erosionen kommen. Verschärft wird das Problem dadurch, dass immer mehr Wald für Ackerbau und Viehhaltung weichen muss. Weitere Gründe sind eine Übernutzung der Wasserkapazität und ausbleibender Regen durch den Klimawandel.

Quelle: https://www.br.de/wissen/desertifikation-verwuestung-wuestenbildung-ausbreitung-wueste-100.html

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.