Steinschlag durch Permafrostschmelze in den Alpen

Wandern in den Alpen wird immer gefährlicher.  Immer häufiger kommt es zu Steinschlägen. Doch wieso gibt es eine Zunahme der Felsstürze? Dies liegt vorallem am Klimawandel. Durch die steigenden Temperaturen schmilzt der Permafrost. Dieser hält das Gestein zusammen. Wenn Eis schmilzt erhöht sich durch die Ausdehnung des Wassers der Druck auf das Gestein. Es wird durch den Druck förmlich weggesprengt. Außerdem nehmen Extremereignisse, wie Waldbrände oder Starkregen zu. Durch Brände werden Bäume zerstört, deren Wurzeln das Gestein zusammenhalten. Und durch Starkregen wird lockeres Gestein gelöst und stürzt ins Tal. Daher beim Wandern immer auf den Wegen bleiben und das Wetter prüfen.

Quelle: https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/klimawandel-wandern-wird-gefaehrlicher-a-f5e02e26-ac5a-4988-960b-8c405755646d

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.