Schadstoffaufnahme durch Moosfassaden

Besonders an dicht befahrenen Straßen wird immer wieder der Grenzwert für Feinstaub überschritten. Im Verkehrssektor entsteht Feinstaub vorallem auf drei Wegen. Am bekanntesten ist die Feinstaubentstehung durch Motoren. Auch, dass durch Bremsen Feinstaub entsteht ist bekannt. Die dritte Möglichkeit ist, dass durch Fahrbahnmarkierung, die sich ablöst, Feinstaub entsteht. Atmen wir Menschen den Feinstaub ein, so schaden wir unserer Gesundheit. Die Folge sind Atemwegserkrankungen. Durch Moosfassaden kann der Feinstaubanteil in der Luft um 23 Prozent verringert werden. Das Moos nimmt den Feinstaub auf, bindet und verstoffwechselt diesen anschließend. Die gereinigte Luft wird dann wieder freigegeben.

Quelle: https://www.daw.de/fileadmin/data_daw/images/presse/AeroCare_-_Moos/Brosch%C3%BCre_AeroCare.pdf

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.