Sauerstoffproduzent Nummer eins: Die Weltmeere

Weltmeere produzieren Sauerstoff

Die Meere sind Grundlage allen Lebens. Ohne die Ökosysteme der Ozeane, welche 71 Prozent unseres Planten bedecken, wären alle anderen Ökosysteme gar nicht überlebensfähig. Die Meeresflora erzeugt etwas mehr als 70 Prozent des Sauerstoffs in der Atmosphäre. Doch damit das Phytoplankton, welches im Wesentlichen den Sauerstoff produziert, überleben kann benötigt es Sonnenlicht. Durch immer mehr Plastik in den Weltmeeren gelangt das Licht nicht mehr bis zum Plankton. Es wird von dem Plastikteppich der an der Oberfläche schwimmt abgefangen. Dadurch, dass das darunter liegende Plankton kein Licht mehr bekommt, stirbt es ab und produziert auch keinen Sauerstoff mehr. Durch andere menschengemachte Faktoren wie Ölkatastrophen und ungefiltertes Abwasser, welches in den Meeren landet, leidet das Plankton zusätzlich. Daher ist es extrem wichtig, dass nicht mehr so viel Plastikmüll in der Natur landet. Sonst geht uns über kurz oder lang der Sauerstoff aus.

Quelle: https://www.perspektive-magazin.de/weniger-ist-meer/#

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.