Großteil aller Weihnachtsbäume aus Monokulturen

Weihnachtsbaum Monokultur

Nur 15 Prozent aller knapp 30 Millionen in Deutschland verkauften Weihnachtsbäume stammen aus heimischen Waldbetrieben. Der Großteil wird in riesigen Plantagen unter Einsatz von Düngern und Pestiziden in Dänemark angebaut. Dann werden sie extra für das Weihnachtsfest nach Deutschland importiert. Wenn der gekaufte Baum dann im Wohnzimmer steht ist das nicht nur schlecht für Natur und Umwelt, sondern auch für die Gesundheit. Denn der mit Pestiziden bespritzte Baum dünstet gesundheitsgefährdende Dämpfe aus. Eine Alternative sind zertifizierte Bäume aus der Region. Noch besser ist ein Weihnachtsbaum im Topf, den man dann mehrere Jahre nutzen kann. Eine weitere nachhaltige Idee ist es einen Weihnachtsbaum zu pflanzen anstelle ihn zu fällen. Übrigens: Die CO2-Emissionen die für die Herstellung eines Plastikweihnachtsbaumes anfallen rechnen sich erst wenn man den Baum auch mindestens 6 Jahre nutzt.

Quelle: https://utopia.de/ratgeber/weihnachtsbaum-alternativen-bio-oeko-regional/

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.