2020 war das zweitwärmste Jahr seit der Datenerfassung

Zweitwärmste Jahr

2020 war mit 10.4°C im Schnitt das zweitwärmste Jahr seit der Datenerfassung. Nur 2018 war es mit einem Temperaturmittel von 10.5°C noch etwas wärmer. Das Langzeit-Temperaturmittel liegt bei 8.2°C. Die wärmsten 5 Jahre sind in Deutschland alle nach dem Jahr 2013 aufgetreten. Der Klimawandel ist schon in unserem Alltag angekommen. Erste Auswirkungen sind auch schon in Deutschland zu sehen. Den Wäldern geht es schlecht. Durch lang anhaltende Dürre sind die Fichtenbestände geschwächt und ein leichtes Ziel für den Borkenkäfer. So sind alleine in Hessen schon über 50 Prozent aller Fichten dem Käfer zum Opfer gefallen. Auch in der Landwirtschaft zeichnen sich erste Trends ab. Während ein Großteil der Landwirt*Innen Teile ihrer Ernte auf Grund von Trockenheit verlieren, erleben die Winzer*Innen ihre beste Zeit. Da es von Jahr zu Jahr immer mehr Sonnenstunden gibt ist das kein Wunder. Es liegt an uns das zu ändern. Weniger konsumieren, erneuerbare Energie beziehen und eine auf wenig oder gar kein Fleisch basierte Ernährung sind erste und notwendige Schritte.

Quelle: https://www.tagesschau.de/inland/wetterbilanz-2020-101.html

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.