Kautschuk für die Reifenindustrie zerstört Regenwälder

Kautschuk Regenwald

Gummi wird aus dem weißen Milchsaft des Kautschukbaums Hevea brasiliensis hergestellt. Kultiviert wird der Kautschukbaum vorallem in Plantagen in Südost-Asien. Hauptabnehmer für Kautschuk ist mit etwa 70 Prozent die Reifenindustrie. Das jährlich riesige Flächen an tropischem Regenwald für Kautschukplantagen gefällt werden ist vielen jedoch nicht bewusst. Warum der Kautschukbaum nicht so häufig in seiner ursprünglichen Heimat Brasilien in Plantagen angebaut wird liegt an einer dort vorkommenden Pilzart, dessen Ausbreitung bislang in weiten Teilen Asiens verhindert werden konnte. Der Pilzbefall löst die südamerikanische Blattfallkrankheit aus welche zu erheblichen Ernteverlusten führt. Zwischen 1961 und 2018 hat sich die Kautschukproduktion weltweit fast versiebenfacht.

Quelle: https://www.faszination-regenwald.de/info-center/zerstoerung/kautschuk/

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.