Klimaschädliches Lachgas

Lachgas

Lachgas ist ein Treibhausgas, das 290-mal so klimaschädlich ist wie Kohlendioxid (CO2). Hauptquelle für Lachgas sind stickstoffhaltige Düngemittel in der Landwirtschaft und Tierhaltung, Prozesse in der chemischen Industrie sowie Verbrennungsprozesse. In Deutschland werden lediglich 0.12 Mio. Tonnen Lachgas pro Jahr freigesetzt. Doch das sind, da Lachgas 290-Mal so klimaschädlich wie CO2 ist, umgerechnet etwa 35 Mio. Tonnen CO2-Äquivalente. Zum Vergleich: In Deutschland wurden 2019 858 Mio. Tonnen CO2-Äquivalente freigesetzt. Um die Klimaziele zu erreichen muss also auch in der Landwirtschaft gehandelt werden. Die Bundesregierung versucht das über eine Obergrenzen für den Stickstoffaustrag auf Felder zu erreichen. So wird der Stickstoffüberschuss auf die Felder in Deutschland auf 70 kg/ha beschränkt. Das Umweltbundesamt empfiehlt eine Grenze von 50 kg/ha.

Quelle: https://www.umweltbundesamt.de/themen/boden-landwirtschaft/umweltbelastungen-der-landwirtschaft/lachgas-methan

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.